Mercedes-Benz M-Klasse (W163) Ersatzteile

Neue & gebrauchte Mercedes-Benz M-Klasse (W163) Ersatzteile günstig kaufen

Bitte wähle dein Mercedes-Benz M-Klasse (W163) Motor/Typ aus. Aktuell werden 9.946 Ersatzteile für Mercedes-Benz M-Klasse (W163) angeboten.


Mercedes-Benz Mercedes-Benz M-Klasse (W163)

Mercedes-Benz M-Klasse (W163) Motorisierungen/Typen

Fahrzeugtyp
KW / PS
KBA / HSN-TSN

Vorteile bei uns

Über 440 geprüfte Verkäufer
Bis zu 80% Ersparnis
Bestellung direkt beim Verkäufer
Über 10 Jahre Erfahrung
Sicher einkaufen dank SSL Verschlüsselung
schnelle Lieferzeit
Angebote aus ganz Europa

Mercedes-Benz M-Klasse (W163) Ersatzteilkatalog

Beliebte Mercedes-Benz M-Klasse (W163) Neuteile

Beliebte Mercedes-Benz M-Klasse (W163) Gebrauchtteile

Mercedes-Benz M-Klasse (W163) Ersatzteile kaufen: So geht's

Ob günstige Neuteile oder Gebrauchtteile - bei unseren Verkäufern kannst du günstig Mercedes-Benz M-Klasse Autoteile online bestellen und kaufen!

Mit den neuen und gebrauchten Mercedes-Benz M-Klasse Ersatzteilen von TEILeHABER kommt dein SUV ganz schnell wieder auf die Straße!

Mercedes-Benz M-Klasse W163

Die M-Klasse W163 von Mercedes-Benz ist das erste SUV (Sport Utility Vehicle) des Herstellers. Sie wurde im Jahr 1997 der Öffentlichkeit vorgestellt und kam zuerst in den USA auf den Markt. Dort wurde sie auch die ersten Jahre ausschließlich in Vance bei Tuscaloosa (Alabama) produziert.

Die ersten beiden Jahre lief die M-Klasse praktisch außer Konkurrenz. Sie beherrschte den Markt. Dann brachte BMW den X5 heraus und VW präsentierte 2002 den Touareg. Volvo ließ den XC90 auf die Straße und Porsche zog mit dem Cayenne nach. Die erste Generation der M-Klasse, die Baureihe W163, wurde 2005 von der zweiten Generation abgelöst. Das Folgemodell kam im November 2011 auf den Markt.

Warum heißt die M-Klasse „M-Klasse“?

BMW hatte sich das „M“ für seine sportlichen Modelle bereits schützen lassen. Die beiden Hersteller einigten sich auf die Bezeichnung „M-Klasse“. Verkauft werden die Fahrzeugmodelle jedoch unter dem Kürzel „ML“.

2015 wurde die M-Klasse umbenannt. Sie heißt jetzt GLE-Klasse – der Name soll die Zugehörigkeit zur E-Klasse verdeutlichen.

Mängel der Mercedes-Benz M-Klasse W163

Die ersten in den USA produzierten M-Klassen hatten nicht die Qualität, die man in Deutschland von Mercedes-Benz gewohnt war. Die Qualität der Baureihe W163 verbesserte sich erst mit der ersten Modellpflege, besser war sie auch bei den Fahrzeugen, die in Österreich gefertigt wurden. Die amerikanischen M-Klassen der ersten Stunde neigen zu losen Türgummis, wackelnden Sitzen, sie fallen durch Defekte an den Schiebedächern auf, auch klemmen die Fensterheber bei vielen Fahrzeugen. Sehr schnell verschleißen Traggelenke und Querlenkerbuchsen und Spurstangen. Auch haben die Feststellbremse sowie die Bremsleitungen oft mit Rost zu kämpfen.

Ob neue Bremsanlage oder einem Fahrersitz als günstiges Gebrauchtteil – unsere Mercedes-Benz M-Klasse Ersatzteile machen deinen SUV wieder straßentauglich! Und das Beste: Viele neue und gebrauchte Mercedes-Benz Autoteile kannst du bei uns bis zu 80% günstiger als im stationären Handel kaufen!

Rückrufe der Mercedes-Benz M-Klasse W163

Im September 2012 wurden M-Klassen, die mit Allwetterfußmatten aus dem Mercedes-Zubehörprogramm ausgestattet waren, zurückgerufen. Der Grund: Die Fußmatten mussten ausgetauscht werden. Die zuvor verkauften Fußmatten konnten das Gaspedal berühren und so eine unbeabsichtigte Beschleunigung verursachen.

Im Jahr 2011 wurden im April M-Klassen der Baujahre 1999 bis 2002 aufgrund eines Bauteiledefekts am Tempomat zurückgerufen. Betroffen waren etwa 50.000 Fahrzeuge.

Im Juli 2008 sorgte ein verunreinigter Kurbelwellensensor für absterbende Motoren und einen Rückruf. Dieser betraf insgesamt 48.285 Mercedes-Benz M-Klassen mit V6- oder V8-Dieselmotor.

Im November 2008 mussten Mercedes M-Klassen in die Werkstatt wegen eines Fehlers bei der Software-Bereitstellung für die Service-Organisation.

Mercedes-Benz rief im Juni 2003 etwa 68.000 M-Klassen-Modelle, die von Mai 1998 bis Dezember 2002 produziert wurden, zurück. Die Fahrzeuge hatten eine falsch dimensionierte Schlauchschelle im Servolenkungs-Kühlkreislauf.

Vorteile bei uns

  • Über 440 geprüfte Verkäufer
  • Bis zu 80% Ersparnis
  • Bestellung direkt beim Verkäufer

  • Über 10 Jahre Erfahrung
  • Sicher einkaufen dank SSL Verschlüsselung
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung der Seite stimmst du dem zu.