Neue & gebrauchte Bremssättel günstig kaufen

1
Fahrzeug auswählen (KBA / HSN-TSN)
2
Suche in Bremssattel (alle Kategorien)

Tipps und InfosEinkaufstipps / Kaufberatung für Bremssattel

Mit unseren Einkaufstipps ganz schnell zum passenden Bremssattel!

Auf unserem Online-Marktplatz kommst du im Nu zum richtigen neuen Bremssattel für deinen Wagen. Das Bestellen und Kaufen der Bremssattel geht schnell und einfach – in den nachfolgenden Zeilen geben wir dir ein paar praktische Einkaufstipps.

Mit unseren Einkaufstipps findest du ganz schnell den richtigen neuen Bremssattel für deinen Wagen!

Teilenummer – superwichtig beim Autoteilekauf

Die OE-Teilenummer wird oft auch Hersteller-Teilenummer genannt. Sie ist die wichtigste Nummer überhaupt beim Autoteilekauf. Die OE-Teilenummer auf deinem verschlissenen Bremssattel ist identisch mit der Teilenummer des neuen Bremssattels, den du auf TEILeHABER gefunden hast? Dann kannst du dir sehr sicher sein, dass der Ersatz-Bremssattel der richtige Bremssattel für deinen Wagen ist.

Welchen Wagen fährst du?

Bei all der Aufregung wegen eines defekten Bremssattels ist es tatsächlich schon einigen Besuchern unseres Online-Marktplatzes passiert, dass sie einen Bremssattel für das falsche Auto bestellt und gekauft haben. Und wenn du meinst, so etwas passiert dir ganz bestimmt nicht: Achte vor dem Bestellen bitte trotzdem darauf, dass du die Bremssattel wirklich für deinen Wagen bestellst. Vergleiche dazu die Modellbeschreibung, den Hersteller, das Modell und den Typ.

Achte auf die Gewährleistung

Auf neue Bremssattel geben die Verkäufer meist 24 Monate Gewährleistung.
Es kann innerhalb eines Fahrzeugmodelles tatsächlich vorkommen, daß von dem gleichen Bauteil verschiedene Ausführungen verbaut sind. Wir empfehlen dir daher, vor dem Kauf Kontakt mit dem Verkäufer aufzunehmen, um die Passgenauigkeit zu prüfen!

BremssattelBremssattel rechts, links, vorne oder hinten?

Es gibt folgenden Einbauseiten:

  • Bremssattel vorne links(Fahrerseite)
  • Bremssattel vorne rechts  (Beifahrerseite)
  • Bremssattel hinten links
  • Bremssattel hinten rechts

Prüfe genau, welchen Bremssattel du benötigst und siehe genau nach, für welche Fahrzeugseite und ob der Verkäufer den Bremssattel für vorne oder hinten anbietet. Meist ist auch vermerkt, ob der Bremssattel mit Bremszange angeboten wird.

Bremssattel – nimm am besten zwei

Es empfiehlt sich, die Bremsteile immer auf beiden Seiten einer Achse auszutauschen. Auch solltest du Bremsteile am besten immer neu kaufen.

Hast du Fragen zum Artikel?

TEILeHABER ist ein Online-Marktplatz für neue und gebrauchte Kfz-Ersatzteile. Fragen zu den Ersatzteilen können dir die Verkäufer am besten beantworten. Wende dich daher mit deinen Fragen zu einem Ersatzteil direkt an den Verkäufer. Auf der Artikelseite kannst du dem Verkäufer über eine Schaltfläche Fragen zum Artikel stellen.

Passt? Passend gemacht wird nicht!

Alles lief prima und der Verkäufer hat dir deinen Ersatz-Bremssattel innerhalb weniger Tage zugeschickt. Bevor du ihn jetzt einbaust: Achte bitte noch mal auf die Passgenauigkeit und ob der neue mit dem alten Bremssattel identisch ist. Ist er es nicht, schicke ihn an den Verkäufer zurück. Denn passt der Bremssattel nicht, und du versuchst ihn dennoch einzubauen, weil du meinst, er könnte ja vielleicht doch passen und es geht etwas kaputt, nimmt ihn der Verkäufer nicht mehr zurück. Du hast dann leider das Nachsehen.

Informationen zu Bremssattel

Der Bremssattel, auch Bremszange genant, ist einer der wichtigsten Bestandteile der Bremsanlage. Man unterscheidet zwischen dem Festsattel, dem Schwimmsattel und dem Pendelsattel bzw. dem Kippsattel.

Bremssattel-Hersteller

• Budweg
• Bosch
• Era Benelux
• ATE
• Triscan
• Bendix
• u.v.m.

Aufbau und Funktion

Der Bremssattel ist vorne fest mit der Gabel und hinten mit der Schwinge verbunden. Die Anzahl der dabei aufgenommenen Kolben variiert je nach Bauart des Fahrzeugs. Bei Betätigung einer Bremse (Hand- oder Fußbremse) wird die Hydraulikflüssigkeit über einen Kolben durch die Bremsleitungen  zu den im Bremszylinder sitzenden Bremssattel geleitet. Nun entsteht ein Druck, der den Kolben an die Bremsscheibe und die Beläge an die rotierende Scheibe drückt. Durch die resultierende Reibung wird das Rad und damit das Auto abgebremst. Dabei wird Bewegungsenergie in Wärme umgewandelt – dies ist auch der Grund für die Abnutzung von Bremsbelägen. Der Kolbenwird im Dichtring nachgeschoben, so dass immer eine 100 %ige Bremsleistung gewährleistet ist. Durch die Vorwärtsbewegung des Kolben, wird der Dichtring elastisch verformt. Bei Entlastung der Bremse, wird der / die Kolben in die Standardposition zurückgezogen, da die Spannung im Dichtring durch den Druckabfall absinkt. Generell wird der Druck gleichmäßig auf Kolben und Gehäuse verteilt. Wie auch bei der Bremsscheibe gibt es beim Bremssattel Unterschiede, was den Einbauort betrifft. Es gibt Bremssättel, die vorne rechts eingebaut werden und solche, die hinten links eingebaut werden.

Pflege des Bremssattel

Der Bremssattel sollte der regelmäßig von Bremsstaub und Fett gereinigt werden. Dabei muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die alte schmutzige Bremsstaubfettmischung nicht in die Gummimanschette gedrückt wird. Mit einem leicht feuchten, evtl. mit Entfettungsmittel versehenen Lappen muss alles sauber gewischt werden. Der äußere Bremsbelag der beiden Anlageflächen kann mit Schleifpapier gereinigt werden.

Bremssättel Infos auf TEILeHABER

Auf unserem Autoteile-Marktplatz TEILeHABER sind aktuell 20.047 neue Bremssättel und 51.943 gebrauchte Bremssättel inseriert.

Die durchschnittlichen Kosten für einen neuen Bremssattel betragen 104,37 €. Die Preisspanne liegt hier zwischen 16,70 € und 1.621,85 €.

Für einen gebrauchten Bremssattel fallen Kosten in Höhe von durchschnittlich 44,91 € an. Der günstigste gebrauchte Bremssattel kostet aktuell 5,00 € und der teuerste 4.995,00 €.

Der derzeit beliebteste Bremssattel ist der "Bremssattel Hinterachse rechts ABS 521512".

Für folgende Fahrzeuge werden die meisten Bremssättel bestellt:
  • Alfa Romeo Spider (115)
  • Mercedes-Benz C-Klasse (W202)
  • Citroën C4 I (LC)

Die Bremssättel mit den besten Kundenbewertungen sind:
  • Bremssattel Vorderachse links Mapco 4650
  • Bremssattel Vorderachse rechts Mapco 4651
  • Bremssattel Hinterachse links ABS 729831

Das sagen unsere Kunden zum Einbau:
Die Kosten und Dauer für das Wechseln belaufen sich durchschnittlich auf:

  • In einer freien Werkstatt
    • Kosten Bremssattelwechsel: 50,00 €
    • Dauer Bremssattelwechsel: 3 Stunden

Alle Bremssättel Infos als Übersicht

Bremssättel auf TEILeHABER
Anzahl neuer Bremssättel 20.047 Stück
Anzahl gebrauchter Bremssättel 51.943 Stück

Bremssättel wechseln / einbauen (Angaben der Kunden)
Kosten des Einbaus privat k.A.
Benötigte Zeit zum Einbau privat k.A.
Kosten des Einbaus bei einer freien Werkstatt 50,00 €
Benötigte Zeit zum Einbau bei einer freien Werkstatt 3 Stunden
Kosten des Einbaus bei einer Vertragswerkstatt k.A.
Benötigte Zeit zum Einbau bei einer Vertragswerkstatt k.A.

Bremssättel Preise (auf TEILeHABER)
Durchschnittspreis neuer Bremssättel 104,37 €
Günstigster neuer Bremssattel 16,70 €
Teuerster neuer Bremssattel 1.621,85 €
Durchschnittspreis gebrauchter Bremssättel 44,91 €
Günstigster gebrauchter Bremssattel 5,00 €
Teuerster gebrauchter Bremssattel 4.995,00 €

Bremssättel wurden am häufigsten für folgende Fahrzeuge gekauft
1. Platz Alfa Romeo Spider (115)
2. Platz Mercedes-Benz C-Klasse (W202)
3. Platz Citroën C4 I (LC)
Anzahl der Artikel für Alfa Romeo Spider (115) 19 Stück
Anzahl der Artikel für Mercedes-Benz C-Klasse (W202) 605 Stück
Anzahl der Artikel für Citroën C4 I (LC) 271 Stück

Bremssättel mit Top-Bewertungen
1. Platz (Produktbewertung 100%
)
Bremssattel Vorderachse links Mapco 4650
2. Platz (Produktbewertung 100%
)
Bremssattel Vorderachse rechts Mapco 4651
3. Platz (Produktbewertung 100%
)
Bremssattel Hinterachse links ABS 729831

Neue Bremssättel

Gebrauchte Bremssättel

Beliebte Bremssättel-Hersteller