Anlasser

Neue & gebrauchte Anlasser günstig kaufen

Bitte wähle dein Fahrzeug aus, um relevante Anlasser vergleichen und kaufen zu können. Aktuell werden 62.650 Anlasser angeboten.

Beliebte Fahrzeugmarken für Anlasser

Beliebte neue Anlasser

Beliebte gebrauchte Anlasser

Die besten Anlasser

TEILeHABER-Kunden haben folgende Anlasser markenübergreifend am besten bewertet:

1. Platz (Bewertung 100 %
)
Starter Bosch 0 986 021 360
2. Platz (Bewertung 100 %
)
Starter Bosch 0 986 021 870
3. Platz (Bewertung 100 %
)
Starter Bosch 0 001 123 036
Die bestbewerteten Anlasser-Hersteller

TEILeHABER-Kunden haben die Anlasser des Herstellers Bosch durchschnittlich am besten bewertet. Am zweitbesten schneidet der Hersteller JP group gefolgt von WAI ab.

Unsere besten Anlasser-Hersteller findest du hier.

Anlasser Preise

Der durchschnittliche Preis für Anlasser liegt auf TEILeHABER derzeit bei 81,48 € für gebrauchte Anlasser und 129,61 € für neue Anlasser.

Für den Einbau von Anlassern musst du im Durchschnitt mit 75,00 € rechnen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Preise für neue Anlasser

Neue Anlasser kannst du derzeit für durchschnittlich 129,65 € kaufen. Der günstigste neue Anlasser kostet 15,14 €. Der teuerste neue Anlasser kostet 1.113,02 €.

Anzahl neuer Anlasser nach Preis
Preise für neue Anlasser nach beliebten Fahrzeugmarken

Im Durchschnitt bekommst du die günstigsten, neuen Anlasser von der Marke Vauxhall für 74,70 € und die teuersten von der Marke Barkas für 576,78 €.


Preise für neue Anlasser nach beliebten Herstellern

Im Durchschnitt bekommst du die günstigsten, neuen Anlasser vom Hersteller PSH für 74,26 € und die teuersten von Mercedes-Benz für 280,00 €.

Preise für gebrauchte Anlasser

Gebrauchte Anlasser kannst du aktuell für durchschnittlich 81,48 € kaufen. Die Preisspanne liegt hier zwischen 6,00 € für den günstigsten gebrauchten Anlasser und 2.876,23 € für den teuersten.


Anzahl gebrauchter Anlasser nach Preis

Preise für gebrauchte Anlasser nach beliebten Fahrzeugmarken

Im Durchschnitt bekommst du die günstigsten, gebrauchten Anlasser für die Marke Trabant für 40,33 € und die teuersten von der Marke Ferrari für 299,00 €.

Anlasser kaufen – Worauf ist generell zu achten?

Ohne Anlasser wird dein Fahrzeug zwar gut aussehen, aber sich keinen Meter bewegen. Der Anlasser wird auch Starter genannt und macht genau das, was der Name zum Ausdruck bringt: Er startet den Motor deines Fahrzeugs. Zwar hat der Starter eine sehr lange Haltbarkeit, doch kann es hin und wieder vorkommen, das der Anlasser einen Defekt aufweist. Bei TEILeHABER erhältst du den passenden Starter für dein Fahrzeug.

Was ist ein Anlasser?

Mit sehr einfachen Worten erklärt, ist ein Anlasser eine Art Hilfsmotor, der den Motor startet. Die ausführliche Antwort ist etwas komplexer. Verbrennungsmotoren können nicht von allein starten. Sie benötigen einen ersten Takt, bei dem der Kraftstoff in den Motor gesaugt und eine Verdichtung ausgelöst wird. Bei den ersten Motoren wurde dieser Vorgang mittels einer Handkurbel ausgeführt. Heute dreht man einfach den Zündschlüssel und startet so den Motor und die Verbrennungsvorgänge.

Prüfe folgende Punkte vor dem Kauf eines neuen Anlassers

Nur weil der Anlasser nicht gleich startet, muss dieser nicht auch defekt sein. Für die Fehlfunktion können eventuell auch kleinere technische Störungen verantwortlich sein. Bevor du einen Starter kaufst, solltest du erst die folgenden Fehlerquellen ausschließen:

Anlasser

  • Ist genug Kontakt an den Batteriepolklemmen vorhanden?Hat die Batterie noch genügend Energie? Andernfalls entstehen Spannungsverluste.
  • Sind Stecker oder Kabel des Zündschalters locker?
  • Ist die Verkabelung allgemein locker? 

Auf die korrekte OE-Teilenummer achten

Jedes einzelne Autoteil besitzt eine einzigartige Nummer, die nur diesem Teil zugeordnet ist ‒ die OE-Teilenummer. Diese befindet sich direkt auf dem Teil, wobei du manchmal etwas suchen musst, um sie zu finden. Diese Nummer kannst du bei TEILeHABER direkt in das Suchfeld eingeben.

Auf den Kilometerstand und die Erstzulassung achten

Bei gebrauchten Teilen solltest du dir die Artikelbeschreibung sehr genau durchlesen. Die meisten Anbieter beschreiben den Artikel sehr detailliert, so dass du daraus Rückschlüsse ziehen kannst. Weitere Hinweise zum Zustand kannst du durch den Kilometerstand und die Erstzulassung ableiten.

Anlasser nach Zustand kaufen

Anlasser gebraucht kaufen

Wie der Zustand eines gebrauchten Anlassers beschaffen ist, kannst du meist über den Preis feststellen. Hier gilt die einfache Faustregel ‒ je besser der Zustand, desto höher der Preis. Auch Fotos solltest du dir genau ansehen. Zwar erstellen viele Anbieter eine Artikelbeschreibung, aber Bilder sagen oft mehr aus als Worte. Falls kein Bild vorhanden ist, frage den Verkäufer danach. Ebenfalls kann das Gewähren einer Garantie auf das Gebrauchtteil durch den Verkäufer ein Hinweis auf den Zustand sein. Händler, die überzeugt von ihrer Ware sind, bieten auch eine Garantie an.

Vorteil
Gegenüber neuen und generalüberholten Teilen bieten gebrauchte Teile einen Preisvorteil.

Nachteil
Der Zustand des Anlassers kann je nach Preis variieren. Außerdem musst du diesen über die Artikelbeschreibung und Fotos ableiten.

Anlasser neu kaufen

Bei neuen Anlassern hast du keinerlei Probleme mit dem Zustand. Da diese noch nie in einem Fahrzeug verbaut waren, haben sie logischerweise auch keine Abnutzungserscheinungen. Dafür hast du aber die volle Garantie auf das Bauteil.

Vorteil
Unbenutztes Bauteil, das fehlerlos funktionieren sollte. Falls nicht, kannst du die Garantie in Anspruch nehmen.

Nachteil
Gegenüber gebrauchten Teilen deutlich teurer.

Anlasser generalüberholt kaufen

Einen günstigen Mittelweg zwischen neuen und gebrauchten Anlassern stellen generalüberholte Teile dar. Diese Teile sind optisch und technisch aufbereitet und haben dadurch fast die Qualität von Neuteilen. Preislich liegen sie zwar etwas über gebrauchten Teilen, sind aber immer noch günstiger wie Neuteile.

Vorteil
Preislich preiswerter als Neuteile bei fast gleichwertiger Qualität.

Nachteil
Für generalüberholte Starter musst du etwas mehr bezahlen als bei gebrauchten Teilen. Außerdem wirst du in den meisten Fällen eine verkürzte oder gar keine Garantie auf das Bauteil erhalten.

Anlasser nach Typ

Schub-Schraubtriebstarter-Anlasser kaufen

Bei modernen Fahrzeugen wird meistens der Schub-Schraubtriebstarter-Anlasser verbaut. Er kann als Reihenschlussmotor verbaut sein. Zumeist ist der Starter jedoch als Gleichstrommotor ausgelegt. Es gibt auch noch Schub-Schraubtriebstarter-Anlasser, die als Reihenschlussmotor konstruiert sind. Gleichstrommotoren werden bei weitem häufiger verwendet, da sie kompakter und leichter sind.

Vorteile
Meistens wird diese Form der Starter verbaut. Dadurch sind günstige Herstellungs- und Wartungskosten möglich.

Nachteile
Zum Starten wird mit dem Magnetschalter ein zusätzliches Bauteil benötigt. Oft ist eher der Magnetschalter als der Starter die Ursache für Fehlfunktionen.

Pendelstarter kaufen

Der Pendelstarter kommt ausschließlich bei Traktoren und Schleppern der Marke Lanz zum Einsatz, vor allem bei den Einzylindermotoren.

Vorteile
Benötigt nur eine kleine Starterbatterie, um den Motor in Gang zu setzen.

Nachteile
Die Pendelstarter werden nur für Traktoren und Schlepper von Lanz angeboten.

Anlasserrelais/Starterrelais/Magnetschalter für einen Anlasser kaufen

Mit den Begriffen Anlasserrelais, Starterrelais und Magnetschalter ist immer das gleiche Bauteil gemeint. Der Magnetschalter ist dafür zuständig, dass der Starter seine Arbeit aufnimmt. Dieses Bauteil ist unabhängig vom Anlasser, wodurch es sich auch einfach wechseln lässt. Es ist zwar nicht erforderlich, jedoch ratsam, den Starter und den Magnetschalter gleichzeitig zu wechseln. Allerdings ist dann zu berücksichtigen, dass beide Teile wahrscheinlich über dieselbe Lebensdauer verfügen werden.

Anlasser Probleme

Kann ich ein Auto mit einem defekten Anlasser starten?

Ja, aber nur wenn es sich um einen Benziner mit Handschaltung handelt. Auch sollte es keinen Katalysator besitzen. Sind zumindest die ersten beiden Bedingungen erfüllt, kannst du das Fahrzeug anschieben. Ein Fahrzeug mit Katalysator solltest du jedoch nicht anschieben, weil Kraftstoff in den Kat gelangen und diesen beschädigen kann.

Mein Auto springt nicht an obwohl der Anlasser dreht – Woran liegt das?

Wenn der Starter dreht, aber das Auto nicht anspringt, könnte das an den Zündkerzen liegen. Bau diese aus und reinige sie oder setz neue Kerzen ein. Bei sehr kalten Temperaturen kann altes Öl sogar einfrieren. Daher kann es auch helfen, wenn du das Motoröl und den Ölfilter auswechselst.

Der Anlasser dreht beim Start durch

Der häufigste Grund für das Durchdrehen des Starters ist ein verklebter, verharzter oder schmutziger Freilauf. Wenn der Anlasser laute Geräusche von sich gibt, ist sehr wahrscheinlich das Ritzel abgenutzt. Sehr selten kommen als Fehlerquelle auch die Schwungscheibe in Betracht oder auch ein abgenutzter Zahnkranz an der Schwungscheibe.

Der Anlasser dreht nicht oder nur langsam

Dass der Starter nicht oder nur langsam dreht, kann unterschiedliche Gründe haben. Nicht immer jedoch muss es gleich am Starter liegen. Am häufigsten wird die Batterie der Grund für diese Fehlfunktion sein. Ist die Batterie alt oder leer, dann hat sie nicht mehr die Kraft, um den Starter in Gang zu setzen. Andere Gründe können ein Defekt des Magnetschalters oder des Zündschalters sein. Auch ein Kurzschluss in der Elektronik des Fahrzeugs ist ein möglicher Grund, dass sich der Starter nicht mehr dreht.

Der Anlasser klackt, dreht aber nicht

Hier ist vermutlich das Ritzel das Problem. Bei einem funktionierenden Starter wird dieses während der Zündung in die Startposition geschoben und dreht sich. Klackt lediglich der Starter, ohne das der Motor startet, dann wird das Ritzel zwar in die Startposition geschoben, eine Drehung aber bleibt aus.

Das Auto springt nicht an, obwohl die Batterie voll und der Anlasser o.k. ist – Woran kann das liegen?

Auf diese Frage kann man keine eindeutige Antwort geben. Fahrzeuge sind heute so komplex, dass ein Fehler an vielen Stellen auftreten kann. Hier hilft eigentlich nur das Aufsuchen einer Werkstatt, um den konkreten Fehler ausfindig zu machen.

Woran merke ich, ob der Anlasser defekt ist oder die Batterie?

Das erste Anzeichen, ob der Anlasser oder die Batterie defekt ist, bemerkst du, wenn du den Zündschlüssel drehst. Ist die Batterie in Ordnung, wird die Beleuchtung der Anzeigen im Armaturenbrett angehen. Bleibt dies aus oder es ist nur eine schwaches Leuchten zu sehen, dann ist der Defekt an der Batterie zu suchen.

Anlasser Wartung und Pflege (Werterhaltung)

Wie lange hält ein Anlasser?

Wie lange der Anlasser hält, kommt in erster Linie darauf an, wie du dein Fahrzeug nutzt. Bist du meist auf Langstrecken unterwegs, kann ein Starter ein ganzes "Autoleben" überdauern. Fährst du dagegen häufiger Kurzstrecken, dann wirst du früher einen neuen Anlasser benötigen. Deshalb kann man auch keinen absoluten Zeitraum in Jahren angeben, sondern nur einen in ungefähr bestimmten Anlassvorgängen. Hier sollte aber von mindestens 100.000 Zündungen ausgegangen werden.

Wie kann ich den Anlasser im eingebauten Zustand prüfen und testen?

Um den Starter im eingebauten Zustand zu prüfen, solltest du als Erstes eine Sichtkontrolle durchführen. Hierbei ist auf verschmutzte und verrostete Kontakte der Anschlüsse zu achten. Kannst du diese Fehlerquelle ausschließen, musst du den Starter selbst prüfen. Dafür benötigst du einen Multimeter, um zu testen, ob der Starter auch mit Strom versorgt wird.

Wie kann ich einen Anlasser reinigen?

Theoretisch kannst du den Starter auch selbst reinigen. Dazu musst du den Starter allerdings komplett auseinanderbauen. Diese Arbeit solltest du jedoch nur vornehmen, wenn du dich sehr gut mit der Reparatur von Fahrzeugen auskennst.

Kann ich den Anlasser auch selbst reparieren?

Ja, du könntest den Starter auch selbst reparieren. Allerdings solltest du über einige Erfahrung bei der Reparatur von Fahrzeugen besitzen. Bereits die korrekte Messung des Anlassers ist selbst für gelernte Automechaniker eine umfangreiche und nicht einfach vorzunehmende Aufgabe.

Kann ich den Magnetschalter des Anlassers selbst reparieren?

Grundsätzlich lässt sich der Magnetschalter sogar sehr einfach selbst reparieren. Allerdings sind die Hersteller dazu übergegangen, nur noch komplette Magnetschalter anzubieten. Daher ist oft nur der Austausch des Schalters möglich.

Anlasser Bestandteile

Was sind die Bestandteile eines Anlassers?

Obwohl moderne Starter recht kompakt sind, besitzen sie eine Vielzahl von Teilen. An dieser Stelle können jedoch nicht alle im Detail beschrieben werden. Die folgende Liste gibt dir jedoch einen kurzen Überblick, über welche Bestandteilen ein Starter verfügt:

  • Gehäuse und Gehäusedeckel
  • Magnetschalter, Polschuh und Spule
  • Batterieanschluss, Kontakt und beweglicher Kontaktpunkt
  • Messingfeder und Rückholfeder
  • Einrückstange und Einrückhebel
  • Ritzel, Ritzeltrieb und Freilauf
  • Kohlebürste, Anker und Kollektor

Ein Anlasser aus einem Audi

Anlasser Funktion

Wie funktioniert ein Anlasser?

Der Zündschalter löst das Anlassen des Motors aus, wodurch der Magnetschalter am Anlasser aktiviert wird. Dadurch wird der Anker zur Position der Schwungscheibe gebracht und die Hauptkontakte werden geschlossen. Auf diese Weise wird der Starter mit Strom versorgt und beginnt zu drehen.

Welche Anschlüsse hat ein Anlasser?

Moderne Starter besitzen drei Anschlüsse. Zum einen für den Anschluss des Zündschalters, einen für den Anschluss der Batterie und einen für die Feldabwicklung.

Der Schaltplan bei einem Anlasser

Den Schaltplan für den Starter deines Fahrzeugs solltest du in der vom Hersteller mitgelieferten Dokumentation finden.

Anlasser Sicherheit

Was sind die Ursachen und Symptome für einen defekten Anlasser?

Bei regelmäßigen Sichtkontrollen kannst du bereits frühzeitig erkennen, ob der Starter in nächster Zeit ausfallen könnte. Bei einer Überprüfung solltest du daher auf die folgenden Anzeichen achten:

  • Bürsten sind abgenutzt
  • Rotorspule ist angelötet
  • in die Bürsten oder in den Frequenzumrichter ist Schmutz eingedrungen
  • Randzähne des Schwungrads oder des Ritzels sind abgenutzt
  • Kraft des Anlassers nimmt ab
  • Rahmen oder Kasten sind beschädigt
  • Anker-Einschnitte sind verbrannt
  • Lager der Ersatzwelle sind abgenutzt

Was sind die Anzeichen für einen Startergeneratorausfall?

Der Starter kann von einem Tag auf den anderen ausfallen. Meistens kündigt sich das Ereignis bereits zuvor an. Wenn du die folgenden Symptome wahrnimmst, solltest du den Starter überprüfen:

  • bei Bewegung des Fahrzeugs entstehen Fremdgeräusche
  • der Anlasser dreht, ohne das der Motor startet
  • nach dem Starten läuft der Starter kontinuierlich weiter
  • kein Startgeräusch hörbar

Was sind die Fehlerursachen für den Starter (Anlasser)?

Als Ursache für Fehler des Starters kommen verschiedene Möglichkeiten in Betracht. Wenn der Starter nicht mehr reagiert, solltest du die folgenden Punkte überprüfen:

  • Anschlussklemmen des Anlasser/Starter-Relais oxidieren
  • Batterie oxidiert
  • entladene Batterie
  • undichte Verbindung zwischen einer und/oder mehrerer Bürsten
  • Spitzen der Leitungen sind schlecht angezogen
  • abgenutzte Lager
  • beschädigte Felgenzähne
  • beschädigte Batterie

Anlasser Recycling

Wie entsorgt man einen Anlasser richtig?

In vielen Fällen lässt sich ein defekter Anlasser wiederaufbereiten. Zahlreiche Unternehmen haben sich auf diese Form des Recyclings spezialisiert. Du kannst den Starter entweder bei einem solchen Betrieb in deiner Nähe abgeben. Eventuell existiert in deiner Umgebung jedoch kein Unternehmen, das die Aufbereitung von Fahrzeugteilen anbietet. In so einem Fall findest du online zahlreiche Adressen, wohin du den Starter schicken kannst.

Anlasser FAQs

Kann man einen Anlasser überbrücken?

Nein, das geht nicht. Du kannst zwar den Magnetschalter überbrücken, aber den Starter selbst nicht. Hier hilft dann nur noch der Anruf bei einem Abschleppdienst.

Kann man den Magnetschalter des Anlassers überbrücken?

Ja, das ist möglich. Am Anlasser befinden sich zwei Schrauben, an denen Drähte befestigt sind. Oft sind diese auch mit Gummikappen abgedeckt. Entferne die Gummikappen und verbinde die beiden Schrauben mit einem Schraubenzieher. Dass dabei ein Funke entsteht, ist normal. Auch solltest du den Schraubenzieher sicherheitshalber nur am Griff und nicht am Metall berühren.

Der Anlasser zieht zu viel Strom ‒ woran liegt das?

Wenn der Anlasser zu viel Strom zieht, kann das auf zwei Ursachen hinweisen. Zum einen kann ein Kurzschluss in der Elektronik vorliegen. Aber ein Starter kann auch auf einen schwergängigen Motor hindeuten. Bei beiden Ursachen solltest du zügig eine Werkstatt aufsuchen.

Was sind Anlasser Kohlebürsten?

Kohlebürsten sind im Anlasser dafür zuständig, den Kontakt zwischen Magnetschalter und dem Motor herzustellen.

Kann man einen Anlasser kurzschließen?

Wenn mit Kurzschließen das Überbrücken des Anlassers gemeint ist, dann geht das durchaus. Dazu legt man bei laufendem Motor eine Verbindung vom Pluspol der Batterie zum dünnen Kabel des Anlassers. Allerdings ist diese Methode nicht ganz ungefährlich. Du musst unbedingt vermeiden, dass das stromführende Kabel nicht mit Metall in Verbindung kommt.

Wieviel Ampere zieht ein Anlasser beim Start?

Ein Starter für Benzinmotoren gibt etwa 500 Ampere ab. Bei Dieselmotoren sind es rund 1.000 Ampere.

Kann der Anlasser einfrieren und was kann man dagegen tun?

Der Starter friert in der Regel nicht ein, vielmehr ist bei großer Kälte in der Regel der Magnetschalter das Problem. Verwendet man zur Schmierung ungeeignetes Fett, dann kann dieses bei Kälte zähflüssig werden. Ein mehrmaliges Betätigen der Zündung sollte dieses Problem allerdings beheben.

Alle Anlasser Infos als Übersicht

Anlasser auf TEILeHABER
Anzahl neuer Anlasser 10.573 Stück
Anzahl gebrauchter Anlasser 52.077 Stück

Anlasser wechseln / einbauen (Angaben der Käufer)
Kosten des Einbaus privat 25,00 €
Benötigte Zeit zum Einbau privat 1 Stunde
Kosten des Einbaus bei einer freien Werkstatt 325,00 €
Benötigte Zeit zum Einbau bei einer freien Werkstatt 4 Stunden
Kosten des Einbaus bei einer Vertragswerkstatt k.A.
Benötigte Zeit zum Einbau bei einer Vertragswerkstatt k.A.

Preise für Anlasser (auf TEILeHABER)
Durchschnittspreis neuer Anlasser 129,65 €
Günstigster neuer Anlasser 15,14 €
Teuerster neuer Anlasser 1.113,02 €
Durchschnittspreis gebrauchter Anlasser 81,48 €
Günstigster gebrauchter Anlasser 6,00 €
Teuerster gebrauchter Anlasser 2.876,23 €

Anlasser wurden am häufigsten für folgende Fahrzeuge gekauft
1. Platz VW Golf IV (1J)
2. Platz Toyota Corolla Verso (R1)
3. Platz Toyota Starlet (P9)
4. Platz Mitsubishi Colt VI (Z30)
5. Platz VW Golf III (1H)

Die besten Hersteller für Anlasser (auf TEILeHABER)
Bester Ersatzteilhersteller Friesen
Zweitbester Ersatzteilhersteller CV PSH
Drittbester Ersatzteilhersteller Eurotec
Viertbester Ersatzteilhersteller Bosch
Fünftbester Ersatzteilhersteller Alanko

Beliebte Anlasser Ersatzteilhersteller

Vorteile bei uns

  • Über geprüfte Verkäufer
  • Bis zu 80% Ersparnis
  • Bestellung direkt beim Verkäufer

  • Über 10 Jahre Erfahrung
  • Sicher einkaufen dank SSL Verschlüsselung
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung der Seite stimmst du dem zu.