Batterie

Neue & gebrauchte Batterien günstig kaufen

Bitte wähle dein Fahrzeug aus, um relevante Batterien vergleichen und kaufen zu können. Aktuell werden 432 Batterien angeboten.

Beliebte Fahrzeugmarken für Batterien

Beliebte neue Batterien

Beliebte gebrauchte Batterien

Die besten Batterien

TEILeHABER-Kunden haben folgende Batterien markenübergreifend am besten bewertet:

1. Platz (Bewertung 100 %
)
Starterbatterie Varta 5454120403122
2. Platz (Bewertung 100 %
)
Starterbatterie Exide EA640
3. Platz (Bewertung 100 %
)
Starterbatterie Varta 5544000533162
Die bestbewerteten Batterien-Hersteller

TEILeHABER-Kunden haben die Batterien des Herstellers Ipsa durchschnittlich am besten bewertet. Am zweitbesten schneidet der Hersteller Bosch gefolgt von Maxgear ab.

Unsere besten Batterien-Hersteller findest du hier.

Batterien Preise

Der durchschnittliche Preis für Batterien liegt auf TEILeHABER derzeit bei 164,27 € für gebrauchte Batterien und 115,95 € für neue Batterien.

Für den Einbau von Batterien musst du im Durchschnitt mit 31,25 € rechnen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Preise für neue Batterien

Neue Batterien kannst du derzeit für durchschnittlich 116,05 € kaufen. Die günstigste neue Batterie kostet 31,47 €. Die teuerste neue Batterie kostet 376,48 €.

Anzahl neuer Batterien nach Preis
Preise für neue Batterien nach beliebten Fahrzeugmarken

Im Durchschnitt bekommst du die günstigsten, neuen Batterien von der Marke Ligier für 70,36 € und die teuersten von der Marke Rolls-Royce für 161,21 €.


Preise für neue Batterien nach beliebten Herstellern

Im Durchschnitt bekommst du die günstigsten, neuen Batterien vom Hersteller Magneti Marelli für 90,95 € und die teuersten von Varta für 132,83 €.

Preise für gebrauchte Batterien

Gebrauchte Batterien kannst du aktuell für durchschnittlich 165,44 € kaufen. Die Preisspanne liegt hier zwischen 10,00 € für die günstigste gebrauchte Batterie und 17.500,00 € für die teuerste.


Anzahl gebrauchter Batterien nach Preis

Preise für gebrauchte Batterien nach beliebten Fahrzeugmarken

Im Durchschnitt bekommst du die günstigsten, gebrauchten Batterien für die Marke Suzuki für 10,00 € und die teuersten von der Marke Tesla fürzzz 17.500,00 €.

Batterie kaufen – Worauf ist generell zu achten?

Ohne Autobatterie würdest du bei deinem Fahrzeug ziemliche Probleme haben zu fahren. Denn ohne Batterie müsstest du es eventuell anschieben oder anrollen lassen um es zum laufen zu bekommen. Das wäre nicht nur mit extremer Kraftanstrengung verbunden - es könnten auch andere Fahrzeugteile wie der Katalysator Schaden nehmen. Deshalb solltest du regelmäßig die Autobatterie prüfen und gegebenenfalls auswechseln.
TEILeHABER bietet dir eine Vielzahl an Autobatterien in den verschiedensten Formen, die nicht nur für dein Auto, Lkw oder Motorrad geeignet sind. Auch für das Wohnmobil oder Elektroauto findest du bei TEILeHABER die passende Autobatterie.

  • Überprüfe die OE-Teilnummer - diese findest du direkt am Teil,
  • alternativ kannst du auch die KBA-Nummer aus den Abschnitten 2.1 und 2.2 des Fahrzeugscheins eingeben.
  • Lies dir die Artikelbeschreibung genau durch und achte darauf, ob das Alter angegeben wurde.
  • Achte auf Bilder des Teils und frage den Verkäufer danach, falls keine vorhanden sind.
  • Achte auf Risse und Schäden an dem Gehäuse oder Spuren, die auf ein Auslaufen hindeuten.

Batterie nach Zustand kaufen

Batterie gebraucht kaufen

Autobatterie

Die günstigste Lösung für dich ist, wenn du Batterien gebraucht kaufst. Allerdings erhältst du diese so, wie sie aus dem Fahrzeug ausgebaut wurden. Das heißt, die Batterien wurden nicht auf Funktion überprüft und aufbereitet. Außerdem musst du in den meisten Fällen auf die Garantie verzichten. Auch ein Rückgaberecht wird in der Regel nicht gewährt.

Vorteil
Sehr preisgünstige Möglichkeit, um Batterien für dein Fahrzeug zu erwerben.

Nachteil
Bei dem Zustand der gebrauchten Batterien musst du dich auf die Angaben des Verkäufers und Bilder verlassen. Du erhältst außerdem in den meisten Fällen keine Garantie oder die Möglichkeit zum Umtausch.

Batterie neu kaufen

Willst du sicherstellen, dass die Autobatterie funktioniert, solltest du einen Neukauf ins Auge fassen. Zwar ist der Neukauf die teuerste Lösung, dafür erhältst du die Batterie direkt ab Werk, also ein absolutes Neuteil, welches noch nie in einem Fahrzeug verbaut war. Außerdem erhältst du eine mehrjährige Garantie sowie ein Umtauschrecht.

Vorteil
Der Vorteil an dem Neukauf von Batterien ist, das du davon ausgehen kannst, dass sie reibungslos funktionieren. Ist dies nicht der Fall, kannst du eine Garantie sowie ein Umtauschrecht in Anspruch nehmen.

Nachteil
Als Nachteil lässt sich sagen, dass Neuteile immer die teuerste Variante sind, wenn es um die Beschaffung von Ersatzteilen geht.

Batterie generalüberholt kaufen

Ein Mittelweg zwischen neu und gebraucht stellt der Kauf von generalüberholten Teilen dar. Zwar handelt es sich hierbei auch um gebrauchte Teile, diese wurden nach dem Ausbau jedoch auf Funktionalität geprüft und aufbereitet. Auf diese Weise erhältst du Batterien, die einer neuen Autobatterie fast ebenbürtig, aber im Preis günstiger sind.

Vorteil
Mit generalüberholten Batterien bekommst du eine Stromquelle, die neuen Batterien in der Qualität kaum nachstehen.

Nachteil
Je nach Anbieter kann es zu Unterschieden im Bezug auf Regelungen für den Umtausch und einer eventuellen Garantie kommen.

Batterie nach Typ

AGM-Batterie kaufen

Die AGM-Batterie ist neben der Gel-Batterie der modernste Typ an Energiespeicher für Fahrzeuge. Im Unterschied zu Gel-Batterien sind AGM-Batterien speziell für Fahrzeuge mit Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung entwickelt worden. Falls du also ein Fahrzeug besitzt, welches über beide Techniken verfügt, ist sehr wahrscheinlich dieser Batterietyp der Richtige.

Vorteile
AGM-Batterien lassen sich bis zu viermal öfter laden als andere Batteriearten. Außerdem sind sie durch eine Versiegelung vor Auslaufen geschützt. Sie benötigen außerdem kaum Wartung.

Nachteile
Auf hohe Temperaturen können AGM-Batterien empfindlich reagieren.

EFB-Batterie kaufen

EFB-Batterien sind die ideale Lösung, wenn es um Fahrzeuge mit Start-Stopp-Automatik aber ohne Bremskraftrückgewinnung geht. Durch das ständige Anlassen des Fahrzeugs, zum Beispiel an Ampeln oder Kreuzungen, muss die Batterie hohe Ansprüche an Leistung und der Zahl der Startvorgänge erfüllen. Einfache Säure-Batterien können diesen Anforderungen nicht standhalten.

Vorteile
Dieser Batterietyp stellt eine hohe Leistung zur Verfügung, die durch die zahlreichen Startvorgänge auch notwendig ist.

Nachteile
EFB-Batterien sind nicht für Fahrzeuge mit Bremskraftrückgewinnung geeignet.

Gel-Batterie kaufen

Gel-Batterien finden sich zwar am häufigsten in Elektrofahrzeugen, können aber auch in anderen Fahrzeugtypen zum Einsatz kommen. Dann allerdings nicht als Batterie, die den Startvorgang auslöst, denn dafür besitzen Gel-Batterien nicht die notwendige Energie.

Vorteile
Im Gegensatz zu allen anderen Batterietypen, lässt sich die Gel-Batterie auch in Schräg- und sogar Seitenlage einbauen.

Nachteile
Gel-Batterien können nicht zum Starten von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor verwendet werden, da sie keinen hohen Stromfluss erlauben.

Säure-Batterie kaufen

Ältere Fahrzeugbesitzer kennen mit Sicherheit noch die Säure-Batterien. Diese war lange Jahre der Standard, der in Fahrzeugen verwendet wurde. Heute findet man diesen Typ nur noch in Young- und Oldtimer, kaum noch in Neufahrzeugen.

Vorteile
Gegenüber moderneren Batterievarianten besitzen Säure-Batterien keine Vorteile.

Nachteile
Im Vergleich zu modernen Batterien haben Säure-Batterien einige Nachteile. So sind sie sehr wartungsintensiv, es treten häufiger Kaltstartprobleme auf und sie sind nicht für Fahrzeuge mit Start-Stopp-Automatik und Bremskraftgewinnung geeignet.

Lithium-Ionen-Batterie kaufen

Lithium-Ionen-Batterien kennen die meisten aus ihren Smartphones, Tablets oder Notebooks aber auch im Auto ist diese Form der Batterien mittlerweile anzutreffen. Das größte Problem war lange Zeit die Haltbarkeit der Batterien. Selbst hochwertige Lithium-Ionen-Batterien hielten höchstens drei Jahre. Dank immer weiter fortschreitender Entwicklungen bewegen sich die Haltbarkeiten nun mit rund fünf Jahren im Bereich anderer Batterieformen.

Vorteile
Lithium-Ionen-Batterien besitzen bei den kompaktesten Abmessungen die größte Ausbeute an Energie.

Nachteile
Batterien auf Lithium-Ionen-Batterien sind (noch) sehr teuer. Außerdem verlieren sie gegen Ende der Lebensdauer an Leistung.

Batterie nach Fahrzeugtyp

Autobatterie kaufen

Autobatterien sind mit Abstand die häufigste Form der Batterien für Fahrzeuge. Mittlerweile existieren eine ganze Reihe von verschiedenen Systemen. Das macht es etwas kompliziert herauszufinden, welchen Typ Batterie du benötigst. Hier hilft du dir ein Blick in die Dokumente deines Fahrzeugs weiter. Allen gemeinsam ist jedoch, dass sie auf 12 Volt ausgelegt sind.

Vorteil
Ständige Weiterentwicklungen passen die Batterien auf neue Fahrzeugtechniken an.

Nachteil
Durch verschiedene Systeme muss man etwas acht geben welchen Batterietyp man benötigt.

Elektroauto-Batterie kaufen

Bei Elektroauto-Batterien stehen derzeit nur zwei Systeme bereit. Das sind die Lithium-Ionen-Batterien sowie mit Einschränkungen die Gel-Batterien. Als Hauptantriebseinheit haben sich die Lithium-Ionen-Batterien durchgesetzt. Gel-Batterien werden, wenn überhaupt, zum Betrieb von elektrischen Bauteilen verwendet.

Vorteil
Laufende Entwicklungen werden die Elektroauto-Batterien in naher Zukunft leistungsfähiger und preiswerter machen.

Nachteil
Derzeit ist die Leistungsfähigkeit von Elektroauto-Batterien noch nicht voll ausgenutzt. Außerdem sind sie sehr teuer.

Lkw-Batterie kaufen
Da sich LKW-Batterien nur in der Größe von PKW-Batterien unterscheiden, gilt das dort Gesagte auch für die LKW-Batterien. Allerdings sollte man einen Blick auf die Spannung werfen, da LKWs höhere Amperewerte benötigen.

Vorteil
Die Entwicklung von LKW-Batterien schreitet analog zu denen für PKWs voran.

Nachteil
LKW-Batterien benötigen höhere Amperewerte.

Wohnmobil-Batterie kaufen

Bei Batterien für das Wohnmobil musst du zwischen der Starterbatterie und einer Batterie, die für den Betrieb der elektrischen Geräte im Stand vorgesehen ist, unterscheiden. Als Starterbatterie werden die gleichen Batterien wie für Pkws oder Lkws, je nach Größe des Wohnmobils, verwendet. Bei den Standbatterien kommen in der Regel Gel-Batterien zum Einsatz, da diese durch ihre geschlossene Bauweise sehr sicher sind.

Vorteil
Zwei voneinander unabhängige Stromkreisläufe sorgen dafür, dass die Starterbatterie bei Fahrtantritt nicht leer ist.

Nachteil
Du benötigst in der Regel mindestens zwei unterschiedliche Batterietypen.

Motorrad-Batterie kaufen

Auch bei Motorrad-Batterien gilt weitgehend das bei Pkw-Batterien Geschriebene. Allerdings musst du auf die Größe des Batteriefaches achten, damit die Batterie auch passt. Außerdem solltest du auch die einen Blick auf die Befestigungsart werfen.

Vorteil
Bei den Vorteilen gilt auch hier das bereits bei Pkw-Batterien Gesagte.

Nachteil
Du musst auf die Größe sowie auf die Befestigungsart der Batterie achten.

Batterie Probleme

Das häufigste Problem dürften leere Batterien sein. In den meisten Fällen tritt dieses auf, wenn über Nacht das Radio lief oder das Standlicht eingeschaltet war. Letzteres sollte ein Warnsignal beim Aussteigen zwar verhindern, aber auch dieses kann einmal kaputt sein. Hier hilft nur erhöhte Aufmerksamkeit beim Aussteigen. Ein anderes häufiges Problem ist, die Möglichkeit des Auslaufens der Batterie. Deshalb sollte sie nie seitlich oder mit den Polen nach unten eingebaut werden.

Batterie Wartung und Pflege (Werterhaltung)

Bei der Wartung und Pflege des Fahrzeugs werden Batterien meist etwas stiefmütterlich behandelt. Wenn überhaupt, dann fallen Probleme eher zufällig ins Auge. Damit die Batterien jedoch ihre maximale Lebensdauer erreichen, sollte regelmäßig geprüft werden, ob die Elektrolytflüssigkeit den empfohlenen Stand aufzeigt und muss gegebenenfalls nachgefüllt werden. Dabei kann man auch gleich einen Blick auf die Pole werfen, ob diese oxidiert sind und eventuell einfetten. Manche Batterietypen werden als "wartungsfrei" bezeichnet, aber auch diese müssen von Zeit zu Zeit gewartet werden. Überprüfe das Gehäuse der Batterie auf Risse oder andere Beschädigungen - falls diese vorhanden sind, solltest du die Batterie sofort austauschen. Gerade vor der kalten Jahreszeit lohnt es sich, die Batterie noch einmal vollständig aufzuladen. Um das Batterieladegerät anzuschließen, musst du die Batterie jedoch vorher abklemmen. Dabei gehst du immer so vor, das du zuerst den Minuspol und dann den Pluspol abgeklemmst.

Batterie Kosten

Wieviel kostet eine neue, gebrauchte oder generalüberholte Batterie?

Bei neuen, gebrauchten und generalüberholten Batterien kann man nur die "Von - Bis" Preisspanne annehmen, da die Preise sehr von der Leistung der Batterie abhängig ist. Diese liegen bei neuen Batterien zwischen 50 Euro und 150 Euro pro Stück. Bei gebrauchten und generalüberholten Batterien liegt der durchschnittliche Preis für eine Batterie bei circa 55 Euro.

Wieviel kostet der Wechsel einer Batterie?

Der Wechsel kostet je nach Werkstatt zwischen 20 Euro und 50 Euro. Da ein Wechsel aber relativ unkompliziert ist, kannst du ihn auch mit wenig Erfahrung selbst durchführen. Dann liegen die Kosten bei 0 Euro.

Batterie Bestandteile

Wie ist eine Batterie aufgebaut?

Batterien bestehen aus mehreren Zellen, in denen jeweils mehrere Elektrodenplatten aus Blei und Bleioxid untergebracht sind. Die einzelnen Zellen sind wiederum durch Kunststofftrenner voneinander getrennt, sodass im Grunde jede Zelle für sich eine eigene Batterie mit einer Leistung von 2 Volt darstellt. Über den Elektroden befindet sich ein Vorratsraum, der die Elektrolytlösung, meist aus verdünnter Schwefelsäure, aufnimmt. Im unteren Bereich befindet sich der Schlammraum, der gelöstes Blei auffängt.

Batterie Funktion

Wie funktioniert eine Batterie?

Wie im vorherigen Abschnitt bereits erwähnt, bestehen die Elektrodenplatten der Batterien aus Blei und Bleioxid. Die Bleiplatten übernehmen dabei die Funktion des Minuspols und die Bleioxidplatten die Funktion des Pluspols. Wird die Batterie entladen, wandeln sich sowohl die Blei- wie auch die Bleioxidplatten in Bleisulfat um. Aufladen macht diesen Vorgang wieder rückgängig. Allerdings ist die Rückwandlung nie vollständig, sodass die Batterie mit der Zeit an Kapazität verliert.

Was sind die Funktionen einer Batterie im Auto?

Die wichtigste Funktion einer Batterie im Auto ist es, den Startvorgang einzuleiten. Dazu werden Bauteile wie diverse Steuergeräte, die Einspritzanlage, Zündspule sowie die Glühanlage mit Spannung versorgt. Außerdem erhält der Anlasser die zum Starten notwendige Energie durch die Batterie. Aber nicht nur das Anlassen des Fahrzeugs gehört zur Aufgabe der Batterie. Sie glättet Spitzen in der Spannung der Lichtmaschine und versorgt diverse Energieabnehmer wie Uhr, Radio und Steuergeräte im Stand. Außerdem liefert sie die Energie für Licht und Warnblinkanlage, wenn der Motor ausfällt.

Batterie Sicherheit

Was sind die Anzeichen einer defekten Batterie?

Wenn man die Anzeichen für eine defekte Batterie kennt kannst bereits frühzeitig einen Komplettausfall verhindern. Deshalb solltest du auf folgende Symptome achten:

  • der Motor springt beim Anlassen nicht sofort oder gar nicht an
  • die Beleuchtung der Kontrollleuchten ist schwächer als gewohnt
  • die Fahrzeugbeleuchtung (innen und außen) ist sehr schwach
  • Blinkleuchten und Warnblinker blinken nur langsam oder überhaupt nicht
  • das Autoradio funktioniert nicht oder hat kurz nach dem Anlassen kurze Aussetzer
  • die Heizung erwärmt das Fahrzeug nur langsam

Worin können die Ursachen für eine defekte Batterie liegen?

Ursachen für eine defekte Batterie können recht unterschiedlich sein. In der folgende Liste sind einige davon aufgeführt:

  • häufige Kurzstreckenfahrten
  • Licht oder Radio wurden über eine längere Zeit bei ausgeschalteten Motor betrieben
  • Überalterung
  • mangelhafte oder keine Wartung
  • Unfall oder Gewalteinwirkung

Batterie Recycling

Am einfachsten lässt sich die verbrauchte Autobatterie dort Entsorgen, wo du sie gekauft hast. Hier ist es ratsam die Quittung gut aufzuheben, denn Autobatterien gehören zu den Bauteilen, auf die man Pfand bezahlt. Hat man die Quittung nicht mehr und weigert sich der Verkäufer die Batterie zurückzunehmen, kann man sie auch beim örtlichen Wertstoffhof abgeben.

Gesetzlicher Batteriepfand

BatteriepfandBatterien sind mit einer durchgestrichenen Mülltonne gekennzeichnet. Dieses Symbol zeigt, dass Autobatterien aufgrund der Schwermetalle nicht über den Hausmüll entsorgt werden dürfen. Das gesetzliche Batteriepfand nach §10 BattV in Höhe von 7,50 Euro ist im Kaufpreis der Autobatterien enthalten.

Die Verkäufer erstatten den Pfandbetrag nur zurück, wenn du ihnen deine alte Autobatterie persönlich vorbeibringst. Per Post oder Paketdienst darfst du sie nicht verschicken, denn bei einer Starterbatterie handelt es sich um Gefahrgut. Entsorge deine alte Autobatterie daher kostenlos beim Wertstoff- oder Recyclinghof in deiner Nähe – den Pfandbetrag bekommst du dort allerdings nicht erstattet.

Achte auf die Gewährleistung des Händlers

Auf neue Autobatterie geben die Verkäufer meist 24 Monate Gewährleistung.

Batterie FAQs

Wann sollte eine Batterie gewechselt werden?

Die Batterien sollten bereits dann gewechselt werden, wenn die im Abschnitt "Was sind die Anzeichen einer defekten Batterie?" genannten Symptome auftreten. Zwar können sich die Batterien durch eine Langstreckenfahrt wieder aufladen. Dazu muss allerdings sicher sein, dass nicht eine Überalterung die Ursache für den Ausfall deines Fahrzeugs darstellt.

Alle Batterien Infos als Übersicht

Batterien auf TEILeHABER
Anzahl neuer Batterien 262 Stück
Anzahl gebrauchter Batterien 170 Stück

Batterien wechseln / einbauen (Angaben der Käufer)
Kosten des Einbaus privat 31,25 €
Benötigte Zeit zum Einbau privat 1 Stunde
Kosten des Einbaus bei einer freien Werkstatt k.A.
Benötigte Zeit zum Einbau bei einer freien Werkstatt k.A.
Kosten des Einbaus bei einer Vertragswerkstatt k.A.
Benötigte Zeit zum Einbau bei einer Vertragswerkstatt k.A.

Preise für Batterien (auf TEILeHABER)
Durchschnittspreis neuer Batterien 116,05 €
Günstigste neue Batterie 31,47 €
Teuerste neue Batterie 376,48 €
Durchschnittspreis gebrauchter Batterien 165,44 €
Günstigste gebrauchte Batterie 10,00 €
Teuerste gebrauchte Batterie 17.500,00 €

Batterien wurden am häufigsten für folgende Fahrzeuge gekauft
1. Platz Chevrolet Nubira Kombi
2. Platz Nissan Micra (K11)
3. Platz BMW 5er Touring (E61)
4. Platz BMW 5er (F10)
5. Platz BMW 3er (E46)

Die besten Hersteller für Batterien (auf TEILeHABER)
Bester Ersatzteilhersteller Varta
Zweitbester Ersatzteilhersteller Exide
Drittbester Ersatzteilhersteller Bosch
Viertbester Ersatzteilhersteller Sakura
Fünftbester Ersatzteilhersteller Magneti Marelli

Beliebte Batterien Ersatzteilhersteller

Vorteile bei uns

  • Über geprüfte Verkäufer
  • Bis zu 80% Ersparnis
  • Bestellung direkt beim Verkäufer

  • Über 10 Jahre Erfahrung
  • Sicher einkaufen dank SSL Verschlüsselung
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung der Seite stimmst du dem zu.